1. Home
  2. Dokumente
  3. Plugin „Adress-Validierung in Echtzeit mit dynamischer Eingabeunterstützung“
  4. Funktionen des Plugins
  5. Automatische Validierung, Formatierung und Korrektur im Hintergrund per Cronjob

Automatische Validierung, Formatierung und Korrektur im Hintergrund per Cronjob

Das Plugin stellt eine mächtige Funktion zur Verfügung: die automatische Validierung im Hintergrund, bei welcher die Adressdaten gleichzeitig formatiert und korrigiert werden können. Zusätzlich kann eine automatisierte Email an den Kunden versandt werden, sofern ein Adressfehler festgestellt wird.

Diese Funktionalität ist insbesondere für alle Adressdaten bzw. Bestellungen hilfreich, welche nicht über das Frontend des Shops angelegt werden, d. h. insbesondere importierte Bestellungen von Marktplätzen etc., da hier die Unterstützung bei der Adresseingabe fehlt. Auch Adressdaten welche von Express-Checkouts wie PayPal Express oder AmazonPay stammen umgehen die Unterstützung im Frontend des Shops und sind somit fehleranfällig. Speziell diese Adressdaten können durch die automatische Prüfung und Korrektur effektiv geprüft und dementsprechend behandelt werden.

Um die Funktionen zu nutzen, müssen diese in der Plugin-Konfiguration aktiviert werden. Zudem ist die Einrichtung eines entsprechenden Cronjobs erforderlich. Eine Beispielkonfiguration des Cronjobs ist nachfolgend dargestellt – das Prüfungsintervall liegt hier bei 10 Minuten, d. h. es werden alle 10 Minuten noch nicht geprüfte Adressen verarbeitet.

Ist der Cronjob eingerichtet und aktiviert, können die folgenden Optionen genutzt werden:

Bestelladressen im Hintergrund validieren:
Sobald der Cronjob gestartet wird; prüft dieser die Lieferadressen von Bestellungen (neuste zuerst) vollautomatisch und setzt die entsprechenden Flags in der Datenbank. Sofern Sie den Status in der Bestellübersicht ausgeben lassen, wird dieser entsprechend angepasst.

Kundenadressen im Hintergrund validieren:
Sobald der Cronjob gestartet wird; prüft dieser bei dieser Option die Kundenadressen, d. h. die Adressbucheinträge der Kunden. Wird ein Fehler festgestellt, werden die entsprechenden Flags gesetzt.

Adressen während Checks im Hintergrund auch formatieren:
Diese Option hat nur Auswirkungen, sofern die Adressen automatisch per Cronjob im Hintergrund geprüft werden. Die Formatierung bezieht sich dabei auf die Darstellung der Adresse, d. h. welche Daten in welchen Feldern stehen. So kann beispielweise die Angabe „59 Teststraße“ automatisch in das korrekte Format „Teststraße 59“ überführt werden.

Adressen ohne Hausnummer = ungültig:
Diese Option hat nur Auswirkungen, sofern die Adressen automatisch per Cronjob im Hintergrund geprüft werden. Sofern diese Option aktiviert ist, werden Adressen ohne Hausnummer – oder Adressen, bei denen die Hausnummer nicht ermittelt werden kann – als ungültig markiert.
Achtung: Sofern die automatische Email-Benachrichtigung aktiviert ist, wird der Kunde in diesem Fall ebenfalls benachrichtigt.

Auto-Korrektur von Adressen zulassen:
Diese Option hat nur Auswirkungen, sofern die Adressen automatisch per Cronjob im Hintergrund geprüft werden. Ist diese Option aktiviert, so werden eindeutige Fehler automatisch korrigiert. Dies umfasst beispielsweise falsche Ortsangaben (es wird anhand der PLZ automatisch der korrekte Ortsname übernommen) oder auch Fehler in den Straßennamen, bspw. wenn der offizielle Name „Teststr.“ anstatt „Teststraße“ lautet.

Kunde informieren bei ungültiger Adresse:
Diese Option hat nur Auswirkungen, sofern die Adressen automatisch per Cronjob im Hintergrund geprüft werden. Ist diese Option aktiviert, so wird bei einer ungültigen Adresse automatisch eine Email an den Kunden versandt, welche auf die fehlerhafte Adresse hinweist.

Die Emailvorlage können Sie nach Ihren Bedürfnissen anpassen – editieren Sie hierfür die Vorlage „cav_address_invalid“ im Email-Manager.

Achtung: Testen Sie diese Funktion bzw. das Verhalten vorab an einer Testbestellung und der Option „Email senden“ (vgl. oben), d. h. anhand der manuellen Benachrichtigung.

Fandest du diesen Artikel hilfreich? Ja Nein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.