1. Home
  2. Dokumente
  3. Plugin „Barcode Generator“
  4. 2D Barcodes (QR-Codes) erzeugen
  5. Erstellung von Girocodes (QR-Rechnung / EPC-QR-Code)

Erstellung von Girocodes (QR-Rechnung / EPC-QR-Code)

Mit Hilfe von QR-Codes können auch Rechnungsdaten für Überweisungen schnell und einfach erstellt werden. Die sogenannten Girocodes – auch EPC-QR-Code oder QR-Rechnung genannt – können bspw. mit Banking Apps schnell und einfach gescannt werden. Die Daten für die Überweisung werden vorausgefüllt, wodurch Fehler vermieden werden und Überweisungen deutlich schneller und komfortabler getätigt werden können.

Die Girocodes können einfach mit auf einer Rechnung ausgegeben werden. Das Plugin stellt hierfür eine vereinfachte Syntax bzw. ein vereinfachtes Smarty-Tag bereit, sodass Sie mit wenigen Handgriffen eigene Girocodes erzeugen und bspw. in PDF-Rechnungen einbinden können.

Das Smarty-Tag für einen Girocode lautet:

{box name=coe_barcode_generator type=user dimension="girocode" BIC="YOURBIC4444" NAME="CoE" IBAN="DE02222222000000000000" AMOUNT="123.45" REF="PAYDAY"}

Sie müssen hier nur die folgenden Werte nach Ihrem Bedarf anpassen:

Name / VariableBedeutung
BICIhre BIC (Empfängerkonto)
IBANIhre IBAN (Empfängerkonto)
NAMEIhr Name (Empfängerkonto)
AMOUNTBetrag zw. 0.01 und 999999999.99
(Punkt als Dezimaltrennzeichen)
REFVerwendungszweck (max. 140 Zeichen)

Die Parameter „size“ und „margin“ sind hier ebenfalls möglich, wir raten jedoch von der Verwendung an dieser Stelle ab um robuste QR-Codes / Girocodes sicherzustellen.

Fandest du diesen Artikel hilfreich? Ja Nein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.